Warum wir Cyber-Ghost getestet haben!

Wir haben sehr häufig Fragen zu CyberGhost erhalten.

  • Ist man damit sicher?
  • Ist man damit Anonym?
  • Kann man CyberGhost vertrauen?

Daher war es an der zeit mit den Fragen auch einmal genauer aufzuräumen und diese zu beantworten. Wir haben daher diese Seite allen Fragen zu CyberGhost VPN gewidmet.

Bewerte CyberGhost!

Leserbewertung zu CyberGhost VPN
Leserbewertung zu CyberGhost VPN

Du kannst Deine Meinung auch dazu beitragen und den Service aus Deiner Sicht bewerten, direkt unter dem Produkttest. Deine Bewertung fließt automatisch in die Gesamtwertung ein. Damit haben alle einen guten Eindruck wie auch andere den Service bewerten.

Unternehmensdarstellung CyberGhost VPN

  • Das rumänische Unternehmen CyberGhost S.R.L. wurde 2011 von dem Timo Beyel und dem deutschen Robert Knapp gegründet.
  • Heute beschäftigt das Unternehmen ungefähr 30 Mitarbeiter.
    Die Software von CyberGhost wurde mittlerweile auf 7,5 Millionen verschiedenen Geräten (Personen) installiert. Damit zählt CyberGhost zu den sehr bekanntesten deutschsprachigen VPN-Anbietern.
  • Besonders bekannt wurde CyberGhost auch durch Werbekooperationen mit Heise.de oder auch Bild.de.
  • Im Jahr 2014 startete CyberGhost ein Crowdfunding Projekt und nahm damit mehr als 700.000 Euro ein um einen dauerhaft kostenlosen Tarif anbieten zu können.
  • Seit 2014 gibt es auch jedes Jahr (und Rückwirkend bis 2011) einen Transparenzbericht vom Unternehmen. In diesem Bericht sind die Zugriffe durch Behörden nach Ländern aufgelistet. Leider gibt dieser Bericht außer einigen Statistiken keine Aufschlüsse über die Gründe für die Zugriffe auf Kundendaten.
  • Die genaue Unternehmensanschrift lautet:
    CyberGhost S.R.L.
    Adresse: Baratiei Street, No. 35, Fl. 4, District 3, 030197, Bukarest, Rumänien
    Handelsregister-Nr.: J40/1278/2011

Beauskunftet CyberGhost Behörden von den Aktivitäten der Nutzer?

CyberGhost operiert offiziell in Rumänien und verwaltet auch die Kundendaten dort. Selbst sagt CyberGhost dazu, dass durch die Trennung der Zahlungsdaten (Verrechnet wird von einer deutschen Firma) und den Nutzerdaten Rückschlüsse auf die identität der Nutzer nicht möglich sind. Das ist leider kompletter Unsinn, da man heute ja nicht nach einem Namen sucht, sondern einer IP-Adresse die verwendet wurde. Dahingehend können von Behörden die Adressdaten beim Unternehmen angefragt werden und CyberGhost beauskunftet diese oder zumindest die reale IP-Adresse des Nutzers zu dem Zeitpunkt, wodurch sich auch der Name durch eine Anfrage beim Internetanbieter herausfinden lässt.

Wir finden, dass es seriöser wäre dies auch so den Kunden mitzuteilen. Wenn man die Geschäftsbedingungen genau durchliest, kann  man dies zwar auch erkennen, es wurde aber durch „schöne Wörter“ nicht gerade einfach gemacht für einen Laien diesen umstand zu erkennen!

Kann man mit CyberGhost Anonym sein?

Mit CyberGhost kann man sich generell mit einer anonyme Identität im Internet bewegen. Auch die Verbindungen werden verschlüsselt bis zu den CyberGhost Servern.  Für Webserver oder Dienste im Internet mit denen man verbunden ist, ist die eigentliche IP-Adresse oder Identität der Nutzer damit nicht mehr einsehbar. Das gleiche gilt auch für den eigenen Internetanbieter, dieser kann keine Daten mehr protokollieren, z.Bsp. für die Vorratsdatenspeicherung.

CyberGhost selbst kann aber die Aktivtitäten einsehen und auch protokollieren. Und bei Anfragen durch offizielle Behörden werden diese Daten auch ausgehändigt. Ebenso würde CyberGhost bei einer gerichtlich angeordneten Überwachung kooperieren. Bei nicht offiziell angeordneten Überwachungsmaßnahmen durch Geheimdienste vermutlich auch.

Kann man Cyberghost vertrauen?

CyberGhost ist ein annerkanntes Unternehmen, welches nachvollziehbare Dienstleistungen bietet und das sich auch an rumänisches oder deutsches Recht hält. Demnach kann man darauf vertrauen, das man als Konsument seine eigenen rechte gewahrt wissen kann. Ob die deutschen oder rumänischen Gesetzen immer zur Anforderung der Benutzer nach Anonymität passen steht sicher auf einem anderen Blatt Papier. Dabei ist es aber für viele auch wichtiger einen verlässlichen Partner zu haben, als sich unbedingt auch vor behördlichen Anfragen, die zweifellos nur vereinzelt stattfinden, zu haben. Vertrauenswürdig ist Cyberghost daher aufjeden Fall.

Filesharing/Torrent mit CyberGhost?

Filesharing ist natürlich wegen der Gefahr auch ungerechtfertigter Abmahnungen ein wichtigstes Beispiel für die Nutzung von VPN-Services. CyberGhost erlaubt die Nutzung, allerdings nicht in der kostenfreien Version. Hier werden relativ rasch auch Ports geschlossen und damit dann das Downloadvergnügen nachhaltig gebremst. Generell empfehle wir aber auch mit CyberGhost niemals USA, Kanada oder deutsche Server zu verwenden, da nicht ausgeschlossen werden kann, das die Daten der Benutzer nicht auch bei Anfragen zu Urheberrechtsverletzungen weitergegeben werden!

Zugriff auf Skype mit CyberGhost?

Skype und auch andere Video oder Kommunikationsdienste laufen mit CyberGhost hervorragend. Es ist auch leider so, dass diese Services mehr und mehr in vielen Ländern gesperrt werden (Türkei, Marokko usw) und daher es durchaus Sinn macht sich schon deshalb über den Computer aber auch das Mobiltelefon verschlüsselt mit Servern außerhalb dieser Länder zu verbinden.